Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Bernhard Jungblut
Patentanwalt, European Patent Attorney, European Trademark Attorney, European Design Attorney

Naturwissenschaftliche Ausbildung:
Studium der Chemie an der Westfälische-Wilhelms-Universität Münster, diverse Praktika, u.a. Schering AG, Berlin, und Max-Planck-Institut für experimentelle Endokrinologie, Hannover, Promotion in Festkörperphysik an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster, post doc in in Festkörperphysik am Hahn-Meitner-Institut und BESSY, Berlin.

Rechtliche Ausbildung und beruflicher Werdegang:
Ab 1990 zwei Jahre Patentanwaltskandidat in der Kanzlei Andrejewski, Honke & Partner, Essen, ein Jahr am Deutschen Patent- und Markenamt und am Bundespatentgericht in München, Patentanwaltsprüfung und Prüfung zum European Patent Attorney gleichzeitig bestanden nach Ablauf der Mindestausbildungszeit von drei Jahren, zugelassener European Trademark Attorney und European Design Attorney, Partner der Kanzlei Andrejewski, Honke & Partner, Essen, Gründung einer eigenen Kanzlei in Berlin 1995, Kauf der Kanzlei Albrecht & Lüke, Berlin, 1998, weitergeführt als Albrecht, Lüke & Jungblut. Nach Kanzleiaustritt von PA Lüke 2005 und Kanzleintritt von Dr. Thomas Seuß 2006 seit 1.1.2007 firmierend als JUNGBLUT & SEUSS, Berlin.

Weitere Aktivitäten:
Mitglied des Vorstands des bbb Biotechnologieverbund Berlin-Brandenburg e.V. bis 2006.
JUNGBLUT & SEUSS
Patentanwälte
Max-Dohrn-Str. 10
D-10589 Berlin
Tel.: 030/283052-0
Fax: 030/283052-25
E-Mail: mail@jungblut-seuss.de
Website: www.jungblut-seuss.de